Not readable? Change text.


Recipient email
postmaster@trolese.de
schmuckwerkstatt trolese Hauptstraße 42 63303 Dreieich Tel.: 06103-2022666 Di.-Fr. 10:00 - 12:30, 14:30 - 18:30, Sa. 10:00-13:30

Hochzeit - eine Geschichte der Liebe

Tipp für die Hochzeit: Trauringkurse
Endlich ist es so weit! Alle Träume werden wahr! Sie haben sich entschlossen, den Schritt zu wagen und vor aller Welt ein Paar zu werden. Sie sagen „Ja“ zu einander und „Ja“ zu einem gemeinsamen Leben.
Eine Hochzeit will gut vorbereitet und geplant werden. Das ist oft die erste Bewährungspr- obe für das zukünftige Ehepaar. Doch wer den Stress einer Wedding-Planung übersteht, der wird sich auch später gemeinsam durchsetzen.
Oder sind Sie eher der spontane Typ, vertrauen einfach auf sich und den romantischen Moment der großen Liebe? Sie lieben es unkonventionell und nehmen die Dinge, wie sie sind?
Heiraten ist längst nicht mehr an strenge Riten gebunden. Die Eheschließung kann so gefeiert werden, wie das Paar es sich wünscht. Das schafft Raum für individuelle Gestaltungen und das Fest wird zum Ausdruck der eigenen Wünsche und des selbst gewählten Lebensstils. Das betrifft auch das Brautkleid und vor allem die Eheringe , die Sie ein Leben lang tragen werden.
Alles für die Hochzeit!
Manche Paare planen sie ein gutes Jahr im Voraus, andere sehen sich an und wissen genau: „Diese oder keine“. Doch für beide Varianten gilt es To-do-Listen zu erstellen, was alles für eine Eheschließung gebraucht wird. Das reicht von Dokumenten über die Location bis zu Hochzeitskleid und Brautstrauß.
Berufstätige entschließen sich aus Zeitgründen vielleicht für einen Wedding-Planer, der über Erfahrungen und Beziehungen verfügt, die eine professionell ausgestattete Hochzeitsfeier ermöglichen. Auch hier sind individuelle Konzepte umsetzbar, die von der romantischen Familienfeier auf dem Land und der Trauung in der Dorfkirche bis zum repräsentativen Fest in der Stadt mit Freunden, Kollegen und Geschäftspartnern reichen.
Wer sich für eine Boho-Hochzeit mit hoher Eigeninitiative entscheidet, wird mehr Zeit in die Vorbereitungen stecken müssen, kann jedoch auch mit einem kleineren finanziellen Budget zurechtkommen.
Generell sollte für eine Hochzeit vorab das finanzielle Budget fixiert werden. Fürs Heiraten lassen sich Kredite aufnehmen, aber wer möchte schon mit Schulden in ein neues Leben starten? Letztlich geht es um die Liebe, die gefeiert werden soll und nicht um die teuerste Hochzeitsfeier.
Da gilt es Prioritäten zu setzen. An einem sollte nicht gespart werden: an den Eheringen . Diese sind nicht nur ein Schmuck für den Moment, sondern werden das Paar in Zukunft tagtäglich begleiten.
Gemeinsame Vorbereitungen für den schönsten Tag im Leben
Die große romantische Liebe muss sich im Alltag beweisen. Eine wunderbare Probezeit ist die Phase der Hochzeitsvorbereitungen. Hier lernt das Paar, sich abzustimmen, Kompro- misse zu finden, Einigungen zu erzielen.
Ein bisschen Fingerspitzengefühl ist vor Nöten, will man den Liebsten für Sitzordnungen, die Auswahl von Tischkarten und Dekorationen begeistern. Wie erklärt man ihm, dass zum Kleid unbedingt ein Schleier gehört und man keinesfalls ohne die tollen Schuhe zum Standesamt gehen kann? Wie erklärt man ihr, dass die Partner der Kanzlei unbedingt eingeladen werden müssen und wo setzt man sie nur hin? Dazu bedarf es diplomatischer Fähigkeiten.
Wer sich im Dschungel der Angebote von Hochzeitstorten zurechtfinden will, muss zusammenhalten. Wer will sich schon vor dem Konditor streiten? Und was ist, wenn die Traumlocation über die nächsten anderthalb Jahre komplett an den Wochenenden ausgebucht ist?
Der Hochzeitsstress kann einem ganz schön zusetzen. Hier ist es gut, wenn man auf Familie und Freunde zurückgreifen kann. Auch delegieren will gelernt sein. Unterstützung wird ja auch in Zukunft gebraucht, wenn aus dem Paar eine Familie wird und der Nachwuchs sich einstellt.
Gemeinsam sollten Prioritäten gesetzt werden. Was ist Ihnen wirklich wichtig? Worauf legen Sie am meisten Wert? Und verlieren Sie bei allen Herausforderungen vor allem eins nicht aus den Augen: Im Mittelpunkt stehen Sie als Paar und Ihre Liebe zueinander!
Eheringe nicht vergessen!
Sie sind (fast) das Wichtigste bei der großen Zeremonie und stehen neben dem Brautkleid im Mittelpunkt, wenn Sie sich vor aller Augen das Ja-Wort geben. Bei der Planung Ihrer Heirat sollten Sie rechtzeitig an die Trauringe denken und sich gemeinsam auf ein Design einigen.
Ringe sind ein Symbol der Verbundenheit. Sie stehen für ein Versprechen und sind Realität gewordene, handfeste Beweise der Liebe. Der Bräutigam wird sich noch gut an die Herausforderung erinnern, die mit der Wahl des Verlobungsrings verbunden war. Die Braut wird mit Stolz und Freude auf den Ring an ihrer Hand schauen, mit dessen Annahme sie der Heirat zugestimmt hat.
Wer kurzfristig und überstürzt nach Ringen schaut, neigt zu Fehlentscheidungen. Der Preis allein ist dabei nicht ausschlaggebend. Die Ringe müssen den Ehepartnern gefallen und sind als ständige Begleiter gedacht. Eheringe werden nicht umgearbeitet, sondern sollten so gewählt werden, dass sie ästhetisch und vom Tragekomfort zu ihren zukünftigen Trägern passen. Nichts ist lästiger als ein zu schwerer, klobiger Ring oder ein extravagantes Schmuckstück, das man im Büro am liebsten verstecken möchte.
Das Paar sollte gemeinsam die Entscheidung treffen und sich Gedanken über die Gestaltung machen. Eine gute Übung, um auch spätere Stilfragen gemeinsam meistern zu können. Eine erste schwerwiegende Entscheidung, die nicht verändert werden kann. Hier sind Mut und Geschmack gefragt!
Create Memories: Trauringkurse für Paare
Trauringe selber schmieden? Ist das nicht zu anspruchsvoll? Das sind Fragen, die sich viele Paare stellen. Schließlich handelt es sich nicht um irgendein Schmuckstück, sondern um Ringe mit einer ganz besonderen, einzigartigen Bedeutung. Dennoch liegen Trauringkurse hoch im Kurs. Wie kommt das? Die Antwort darauf ist einfach:
Eheringe verbinden. Waren die Ringe früher oft reine Prestigeobjekte, so steht jetzt bei vielen Paaren der Symbolcharakter im Vordergrund. Es geht ihnen darum, Gemeinsamkeit zu demonstrieren und zu zelebrieren. Jeder kennt das. Im Alltag kann man sich leicht verlieren. Im Beruf oder in der Ausbildung wird jeder extrem gefordert. Zwischen Fitnesscenter, Weiterbildung, Hobbys und Freunden kann man den Partner leicht aus den Augen verlieren.
Schon vor der Ehe müssen viele Paare sich ihre gemeinsame Zeit einteilen und Termine für ihr Zusammensein planen. Quality Time ist ein Zauberwort, das nicht nur für den Nachwuchs, sondern auch für Achtsamkeit in der Partnerschaft steht. Gemeinsame Erlebnisse verbinden. Was läge da näher, als gemeinsam über die Ringe nachzudenken, sie individuell zu gestalten und selbst zu schmieden?
Das trauen Sie sich nicht zu? Sie sind nicht allein. Bei allen Schritten werden Sie professionell und individuell unterstützt. Bei einem Trauringkurs sind Sie als Paar die einzigen Teilnehmer. Exklusiv für Sie findet der mehrstündige Termin in harmonischer Atmosphäre ganz ohne Druck statt. Sie werden staunen, wie kreativ Sie gemeinsam werden können.
Individuelles Design
Trauringe gibt es in diversen Formen. Sie sind nicht mehr an strenge Konventionen und Vorgaben gebunden. Sie können selbst frei entscheiden, wie Ihr Ehering aussehen soll. Folgendes sollten Sie dabei bedenken:
die Ringe müssen beiden, dem Mann und der Frau, stehen, das sollte bei den Proportionen beachtet werden
die Ringe sind für den täglichen Gebrauch bestimmt, sie müssen ebenso zum Alltag im Büro wie zum Abendkleid oder Smoking passen und mit anderen Schmuckstücken wie dem Verlobungsring kompatibel sein
Sie wählen ein Design für die Dauer Ihres gemeinsamen Lebens, zu modisch sollte es daher nicht ausfallen
mit einer inneren Gravur kann auf das Datum des Hochzeitstags verwiesen werden oder Sie wählen Ihre Namen
Vielleicht gibt es ein Symbol, das Sie beide lieben, das Sie vereint und für Ihre Beziehung steht? So können Sie Ihren Ringen einen ganz persönlichen Bezug geben, der sie von allen anderen Eheringen unterscheidet.
Eine schlichte Form ist oft sehr wirkungsvoll und lässt sich vor allem gut mit der Garderobe und vorhandenem sowie kommendem Schmuck kombinieren. Wer das Minimalistische liebt, weiß einfache, klare Formen zu schätzen und liebt ihre elegante Wirkung. Das Material selbst steht für sich. Auch nach Jahren haben die Ringe nichts an ihrer Schönheit verloren.
Do it yourself for lovers
Thema vieler Hochzeitsspiele ist nicht umsonst, die gemeinsame Arbeit des Paares. Dabei geht es um Koordination und Abstimmung der Partner. Das Entwerfen und Schmieden der Ringe ist ein Erlebnis, das sich tief einprägt. Die gemeinsame Erinnerung an diese Stunden kann lange anhalten und die Bindung zwischen Ihnen festigen.
Die Zeit vor der Eheschließung ist eine besondere Zeit. Sie dient nicht nur der Vorbereitung des Hochzeitsfestes, sondern sollte auch mit gemeinsamen Erlebnissen verbunden sein. Nutzen Sie die Zeit für einmalige Ereignisse voller Romantik. Trauringkurse bieten sich als Event für zwei an. Es ist wie ein kleines Ritual, wenn die Ringe unter Ihren eigenen Händen Form annehmen. Ein Leben lang werden Sie daran zurückdenken.
Die Goldschmiedekunst war schon immer etwas Außergewöhnliches. Nicht nur das kostbare Material und die feine handwerkliche Arbeit wurden gewürdigt. Auch die Themen waren herausragende. Goldschmuck wurde für geistliche und weltliche Würdenträger gefertigt und zu ausgewählten Anlässen getragen. Er fand sich in den Kirchen und Herrscherhäusern. Mythen und Sagen rankten sich um einzelne Schmuckstücke und beschäftigten die Fantasie der Menschen.
Werfen Sie einen Blick in diese besondere Welt, werden Sie für einen Moment ein Teil davon und erzählen Sie Ihre eigene Geschichte. Eine erfahrene Goldschmiedin begleitet und unterstützt Sie bei der Fertigung Ihrer Ringe.
Für immer Dein - Trauringe als Symbol
Unendliche Verschlungenheit, Liebe ohne Anfang und Ende sind einige Deutungen der Ringe von Mann und Frau für die Eheschließung. Der Brauch reicht bis in die Antike zurück. Der Ring zeigte die Verbundenheit des Paares an. Oft wurde dieser Aspekt durch die Darstellung zweier sich berührender, ineinander verschränkter Hände betont.
Im christlichen Ritus fordert der Pfarrer das Paar zum Tausch der Ringe auf. Die Ehe gilt als geschlossen. Ein Kuss besiegelt den Bund. Auch auf dem Standesamt oder bei einer freien Trauung kommt den Ringen zentrale Bedeutung zu. Sie symbolisieren das Versprechen, das sich das Paar gibt.
Doppelringe, die ineinander geführt werden, sind eine schöne Variante der Symbolik. Sie lassen sich nicht trennen, ohne dass ein Ring zerstört wird. Hier können auch verschiedene Materialien verwandt werden, die für Gegensätzlichkeit und Gemeinsamkeit stehen.
Wie immer Sie sich entscheiden, welches Design Sie auch immer wählen, die Ringe werden Sie in Ihren nächsten Lebensjahren Tag für Tag begleiten und Ihnen jeden Tag aufs Neue ins Bewusstsein rufen, wie sehr Sie einander lieben. So kann ein Ring manchen Ehestreit schlichten und daran erinnern, warum man eigentlich zusammen ist und wie dankbar man dafür sein darf, sich gefunden zu haben.
Es ist Zeit zum „Ja“ sagen
Wer vor den Traualtar tritt, spürt, dass das Warten und die Vorbereitung sich gelohnt haben. Brautkleid, Anzug und Frisur sitzen perfekt, die Schuhe passen, Braut und Bräutigam strahlen vor Glück. Die Ringe warten auf den großen Augenblick, in dem Sie sich das Eheversprechen geben.
Auch wer spontan und unkonventionell heiratet, erlebt das Gefühl, jetzt genau das Richtige zu tun. Individuell gestaltete Ringe entsprechen dieser Lebensanschauung. Sie stehen für den konsequent eigenen Weg, den man als Paar gehen möchte.
Nicht nur für Sie selbst, sondern für alle ist es ein großer Moment, der immer etwas Märchenhaftes an sich hat. Mann und Frau entscheiden sich füreinander und reichen sich die Hände zum Tausch der Ringe. Was kann überwältigender sein? Was kann einen mehr begeistern, als der Anblick einer schönen Braut und ihres glücklichen Bräutigams?
Die Ringe werden bestimmt von allen bewundert. Um das Besondere herauszustellen, kann man die Entstehung der Ringe fotografisch begleiten. Die Dokumentation des Trauringkurses kann auf der Hochzeit ausliegen oder sogar bei den Einladungen verwandt werden. Für manchen zaudernden Freund oder die beste Freundin wird das vielleicht ein Anstoß, es selbst mit der Ehe zu versuchen. Gemeinsam geschmiedete Ringe können ein Anfang sein.
Wer heiraten will, setzt sich nicht nur mit Organisatorischem auseinander, sondern auch mit der Bedeutung der Ehe, mit der eigenen Zukunft, Fragen nach der Liebe und ihrem Bestand. Während Hochzeitskleid und Frisur mit dem Tag der Eheschließung ihren Dienst getan haben, wartet auf die Ringe der Eheleute ein ganzes Leben. In guten und in schlechten Zeiten werden sie das Paar begleiten. Grund genug, sich intensiv mit den Ringen zu befassen.
Früher waren der Gang zum Juwelier und der Kauf der Ringe selbstverständlich. In Zeiten der Individualisierung wünschen sich viele ganz besondere Ringe, die unverwechselbar sind und perfekt zum eigenen Lifestyle passen. Warum die Ringe nicht einfach selbst schmieden? Das nötige Know-how und sämtliches Zubehör von Werkzeug bis Material finden Sie in der Werkstatt eines Goldschmieds. Hier können Sie sich ganz individuell beraten lassen. Trauringkurse unterstützen Sie professionell bei der Umsetzung Ihrer Ideen.






Not readable? Change text.


Trauringkurse Falls Sie Lust haben können auch Sie ihr eigener Gold- schmied sein und Ihre ganz persönlichen Ideen in ein- nem Schmuckkurs oder Goldschmiedekurs bzw. Trau- ringkurs für Anfänger und Fortgeschrittene umsetzten. Sie können Ihren „Schmuck selber machen“ und auch Ihre „Eheringe selbst schmieden“.
Trauringkurse im Detail In gemütlicher Atmosphäre haben Sie die Möglichkeit sich Ihre eigenen Trauringe zu fertigen, sie werden ihre Eheringe selbst schmieden. Besuchen Sie mich in meiner Goldschmiede, mit oder noch ohne eigene Vorstellungen, über das Aussehen Ihrer Eheringe. In einem Vorgespräch suchen Sie sich das Material ihrer Ringe aus, und wir besprechen das Design. Dann bekommen Sie einen Kostenvoranschlag für das Material und den voraussichtlichen Zeitaufwand, den sie benötigen werden. Kurse für Verlobungsringe sind natürlich ebenso ein schönes Erlebnis und werden ebenso behandelt. Unter professioneller Anleitung werden Sie an die verschiedenen Arbeitsschritte herangeführt. Dafür sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
nur ein Paar je Kurs Die Kurse finden nur mit einem Paar statt, somit ist eine ganz individuelle Betreuung gewährleistet. Die Kursgebühr beträgt 95 für zwei Personen bei drei Stunden, und die Kurstermine werden ganz individuell abgesprochen. Jede weitere Stunde kostet 30 €. Am Ende des Kurses nehmen Sie dann zwei hochwertige Ringe und ein unvergessliches Erlebnis, für den Partner den Ehering gefertigt zu haben mit nach Hause. Wenn Sie es wünschen, kann während des Kurses eine kostenlose Fotodokumentation angelegt werden. Die koennen Sie dann mitnehmen, und ihren Freunden und in Ihren Familien über das Entstehen ihrer Eheringe berichten. Rufen Sie mich an: +49(0)6103 2022666
Schmuck Trauringkurse Hier finden Sie Beispiele für selbst angefertigten Schmuck (Trauringe) von Hochzeitspaaren
Goldschmiedekurs: In unserem Goldschmiedekurs fertigen Sie einen Ring mit persönlicher Textur. Claudia Trolese bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren ganz eigenen Ring mit individueller Textur selbst zu schmieden. Unter professioneller Anleitung der Goldschmiedin werden Sie an die die verschiedenen Arbeitsschritte herangeführt. Sie lernen sägen, feilen, walzen, flambieren, fräsen, verbiegen, Struktur anlegen, verformen, eventuell schmelzen, löten und das sogenannte Finish anbringen. Außerdem können Sie auch Ohrringe, Anhänger oder Armbänder herstellen. Entweder Sie gestalten Ihr einzigartiges Schmuckstück nach einer bestimmten Vorlage oder Sie experimentieren einfach mal wenig herum. Natürlich können Sie dem Schmuckstück mit einem besonderen Edelstein verzieren oder auch mit einem interessanten und für Sie erinnerungsreichen Souvenir ( Perle, Muschel und Co ) versehen. Eine Auswahl an Edelsteinen und Perlen stehen immer zur Verfügung, oder werden bestellt. Ihrer Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Für die Goldschmiedekurse ist ein ausführliches Vorgespräch mindestens eine Woche vor Kursbeginn, notwendig, damit an den Kurstagen, die zu verwendeten Materialien für Sie bereit liegen. Vereinbaren Sie einfach einen persönlichen Beratungs- oder Vorbesprechungstermin. Oder Sie kommen einfach unangemeldet, während meiner Öffnungszeiten mal vorbei. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Ich freue mich auf Ihren Besuch. Tel.: +49(0)6103 2022666 Die Fakten: Dauer des Kurses: 2x2,5 Stunden Kosten des Kurses: 85,00 pro Person ( jede weitere Stunde 15,00 € ) Teilnehmerzahl : max. 3 Personen Kurszeiten: Di., Mi., Do. oder Fr., 18.45 Uhr 21.15 Uhr , Sa. ab 14.00 Uhr oder nach Vereinbarung
Schmuck Schmuckkurse Hier finden Sie Beispiele für selbst angefertigten Schmuck (Unikate) von Kursteilnehmern..
Trauringkurse - Schmuckkurse -Goldschmiedekurse






Not readable? Change text.


schmuckwerkstatt trolese Hauptstraße 42 63303 Dreieich Tel.: 06103-2022666 claudia.trolese@trolese.de Di.-Fr. 10:00 - 12:30, 14:30 - 18:30, Sa. 10:00-13:30

Hochzeit - eine Geschichte der Liebe

Tipp für die Hochzeit: Trauringkurse
Endlich ist es so weit! Alle Träume werden wahr! Sie haben sich entschlossen, den Schritt zu wagen und vor aller Welt ein Paar zu werden. Sie sagen „Ja“ zu einander und „Ja“ zu einem gemeinsamen Leben.
Eine Hochzeit will gut vorbereitet und geplant werden. Das ist oft die erste Bewährungspr- obe für das zukünftige Ehepaar. Doch wer den Stress einer Wedding-Planung übersteht, der wird sich auch später gemeinsam durchsetzen.
Oder sind Sie eher der spontane Typ, vertrauen einfach auf sich und den romantischen Moment der großen Liebe? Sie lieben es unkonventionell und nehmen die Dinge, wie sie sind?
Heiraten ist längst nicht mehr an strenge Riten gebunden. Die Eheschließung kann so gefeiert werden, wie das Paar es sich wünscht. Das schafft Raum für individuelle Gestaltungen und das Fest wird zum Ausdruck der eigenen Wünsche und des selbst gewählten Lebensstils. Das betrifft auch das Brautkleid und vor allem die Eheringe , die Sie ein Leben lang tragen werden.
Alles für die Hochzeit!
Manche Paare planen sie ein gutes Jahr im Voraus, andere sehen sich an und wissen genau: „Diese oder keine“. Doch für beide Varianten gilt es To-do-Listen zu erstellen, was alles für eine Eheschließung gebraucht wird. Das reicht von Dokumenten über die Location bis zu Hochzeitskleid und Brautstrauß.
Berufstätige entschließen sich aus Zeitgründen vielleicht für einen Wedding-Planer, der über Erfahrungen und Beziehungen verfügt, die eine professionell ausgestattete Hochzeitsfeier ermöglichen. Auch hier sind individuelle Konzepte umsetzbar, die von der romantischen Familienfeier auf dem Land und der Trauung in der Dorfkirche bis zum repräsentativen Fest in der Stadt mit Freunden, Kollegen und Geschäftspartnern reichen.
Wer sich für eine Boho-Hochzeit mit hoher Eigeninitiative entscheidet, wird mehr Zeit in die Vorbereitungen stecken müssen, kann jedoch auch mit einem kleineren finanziellen Budget zurechtkommen.
Generell sollte für eine Hochzeit vorab das finanzielle Budget fixiert werden. Fürs Heiraten lassen sich Kredite aufnehmen, aber wer möchte schon mit Schulden in ein neues Leben starten? Letztlich geht es um die Liebe, die gefeiert werden soll und nicht um die teuerste Hochzeitsfeier.
Da gilt es Prioritäten zu setzen. An einem sollte nicht gespart werden: an den Eheringen . Diese sind nicht nur ein Schmuck für den Moment, sondern werden das Paar in Zukunft tagtäglich begleiten.
Gemeinsame Vorbereitungen für den schönsten Tag im Leben
Die große romantische Liebe muss sich im Alltag beweisen. Eine wunderbare Probezeit ist die Phase der Hochzeitsvorbereitungen. Hier lernt das Paar, sich abzustimmen, Kompro- misse zu finden, Einigungen zu erzielen.
Ein bisschen Fingerspitzengefühl ist vor Nöten, will man den Liebsten für Sitzordnungen, die Auswahl von Tischkarten und Dekorationen begeistern. Wie erklärt man ihm, dass zum Kleid unbedingt ein Schleier gehört und man keinesfalls ohne die tollen Schuhe zum Standesamt gehen kann? Wie erklärt man ihr, dass die Partner der Kanzlei unbedingt eingeladen werden müssen und wo setzt man sie nur hin? Dazu bedarf es diplomatischer Fähigkeiten.
Wer sich im Dschungel der Angebote von Hochzeitstorten zurechtfinden will, muss zusammenhalten. Wer will sich schon vor dem Konditor streiten? Und was ist, wenn die Traumlocation über die nächsten anderthalb Jahre komplett an den Wochenenden ausgebucht ist?
Der Hochzeitsstress kann einem ganz schön zusetzen. Hier ist es gut, wenn man auf Familie und Freunde zurückgreifen kann. Auch delegieren will gelernt sein. Unterstützung wird ja auch in Zukunft gebraucht, wenn aus dem Paar eine Familie wird und der Nachwuchs sich einstellt.
Gemeinsam sollten Prioritäten gesetzt werden. Was ist Ihnen wirklich wichtig? Worauf legen Sie am meisten Wert? Und verlieren Sie bei allen Herausforderungen vor allem eins nicht aus den Augen: Im Mittelpunkt stehen Sie als Paar und Ihre Liebe zueinander!
Eheringe nicht vergessen!
Sie sind (fast) das Wichtigste bei der großen Zeremonie und stehen neben dem Brautkleid im Mittelpunkt, wenn Sie sich vor aller Augen das Ja-Wort geben. Bei der Planung Ihrer Heirat sollten Sie rechtzeitig an die Trauringe denken und sich gemeinsam auf ein Design einigen.
Ringe sind ein Symbol der Verbundenheit. Sie stehen für ein Versprechen und sind Realität gewordene, handfeste Beweise der Liebe. Der Bräutigam wird sich noch gut an die Herausforderung erinnern, die mit der Wahl des Verlobungsrings verbunden war. Die Braut wird mit Stolz und Freude auf den Ring an ihrer Hand schauen, mit dessen Annahme sie der Heirat zugestimmt hat.
Wer kurzfristig und überstürzt nach Ringen schaut, neigt zu Fehlentscheidungen. Der Preis allein ist dabei nicht ausschlaggebend. Die Ringe müssen den Ehepartnern gefallen und sind als ständige Begleiter gedacht. Eheringe werden nicht umgearbeitet, sondern sollten so gewählt werden, dass sie ästhetisch und vom Tragekomfort zu ihren zukünftigen Trägern passen. Nichts ist lästiger als ein zu schwerer, klobiger Ring oder ein extravagantes Schmuckstück, das man im Büro am liebsten verstecken möchte.
Das Paar sollte gemeinsam die Entscheidung treffen und sich Gedanken über die Gestaltung machen. Eine gute Übung, um auch spätere Stilfragen gemeinsam meistern zu können. Eine erste schwerwiegende Entscheidung, die nicht verändert werden kann. Hier sind Mut und Geschmack gefragt!
Create Memories: Trauringkurse für Paare
Trauringe selber schmieden? Ist das nicht zu anspruchsvoll? Das sind Fragen, die sich viele Paare stellen. Schließlich handelt es sich nicht um irgendein Schmuckstück, sondern um Ringe mit einer ganz besonderen, einzigartigen Bedeutung. Dennoch liegen Trauringkurse hoch im Kurs. Wie kommt das? Die Antwort darauf ist einfach:
Eheringe verbinden. Waren die Ringe früher oft reine Prestigeobjekte, so steht jetzt bei vielen Paaren der Symbolcharakter im Vordergrund. Es geht ihnen darum, Gemeinsamkeit zu demonstrieren und zu zelebrieren. Jeder kennt das. Im Alltag kann man sich leicht verlieren. Im Beruf oder in der Ausbildung wird jeder extrem gefordert. Zwischen Fitnesscenter, Weiterbildung, Hobbys und Freunden kann man den Partner leicht aus den Augen verlieren.
Schon vor der Ehe müssen viele Paare sich ihre gemeinsame Zeit einteilen und Termine für ihr Zusammensein planen. Quality Time ist ein Zauberwort, das nicht nur für den Nachwuchs, sondern auch für Achtsamkeit in der Partnerschaft steht. Gemeinsame Erlebnisse verbinden. Was läge da näher, als gemeinsam über die Ringe nachzudenken, sie individuell zu gestalten und selbst zu schmieden?
Das trauen Sie sich nicht zu? Sie sind nicht allein. Bei allen Schritten werden Sie professionell und individuell unterstützt. Bei einem Trauringkurs sind Sie als Paar die einzigen Teilnehmer. Exklusiv für Sie findet der mehrstündige Termin in harmonischer Atmosphäre ganz ohne Druck statt. Sie werden staunen, wie kreativ Sie gemeinsam werden können.
Individuelles Design
Trauringe gibt es in diversen Formen. Sie sind nicht mehr an strenge Konventionen und Vorgaben gebunden. Sie können selbst frei entscheiden, wie Ihr Ehering aussehen soll. Folgendes sollten Sie dabei bedenken:
die Ringe müssen beiden, dem Mann und der Frau, stehen, das sollte bei den Proportionen beachtet werden
die Ringe sind für den täglichen Gebrauch bestimmt, sie müssen ebenso zum Alltag im Büro wie zum Abendkleid oder Smoking passen und mit anderen Schmuckstücken wie dem Verlobungsring kompatibel sein
Sie wählen ein Design für die Dauer Ihres gemeinsamen Lebens, zu modisch sollte es daher nicht ausfallen
mit einer inneren Gravur kann auf das Datum des Hochzeitstags verwiesen werden oder Sie wählen Ihre Namen
Vielleicht gibt es ein Symbol, das Sie beide lieben, das Sie vereint und für Ihre Beziehung steht? So können Sie Ihren Ringen einen ganz persönlichen Bezug geben, der sie von allen anderen Eheringen unterscheidet.
Eine schlichte Form ist oft sehr wirkungsvoll und lässt sich vor allem gut mit der Garderobe und vorhandenem sowie kommendem Schmuck kombinieren. Wer das Minimalistische liebt, weiß einfache, klare Formen zu schätzen und liebt ihre elegante Wirkung. Das Material selbst steht für sich. Auch nach Jahren haben die Ringe nichts an ihrer Schönheit verloren.
Do it yourself for lovers
Thema vieler Hochzeitsspiele ist nicht umsonst, die gemeinsame Arbeit des Paares. Dabei geht es um Koordination und Abstimmung der Partner. Das Entwerfen und Schmieden der Ringe ist ein Erlebnis, das sich tief einprägt. Die gemeinsame Erinnerung an diese Stunden kann lange anhalten und die Bindung zwischen Ihnen festigen.
Die Zeit vor der Eheschließung ist eine besondere Zeit. Sie dient nicht nur der Vorbereitung des Hochzeitsfestes, sondern sollte auch mit gemeinsamen Erlebnissen verbunden sein. Nutzen Sie die Zeit für einmalige Ereignisse voller Romantik. Trauringkurse bieten sich als Event für zwei an. Es ist wie ein kleines Ritual, wenn die Ringe unter Ihren eigenen Händen Form annehmen. Ein Leben lang werden Sie daran zurückdenken.
Die Goldschmiedekunst war schon immer etwas Außergewöhnliches. Nicht nur das kostbare Material und die feine handwerkliche Arbeit wurden gewürdigt. Auch die Themen waren herausragende. Goldschmuck wurde für geistliche und weltliche Würdenträger gefertigt und zu ausgewählten Anlässen getragen. Er fand sich in den Kirchen und Herrscherhäusern. Mythen und Sagen rankten sich um einzelne Schmuckstücke und beschäftigten die Fantasie der Menschen.
Werfen Sie einen Blick in diese besondere Welt, werden Sie für einen Moment ein Teil davon und erzählen Sie Ihre eigene Geschichte. Eine erfahrene Goldschmiedin begleitet und unterstützt Sie bei der Fertigung Ihrer Ringe.
Für immer Dein - Trauringe als Symbol
Unendliche Verschlungenheit, Liebe ohne Anfang und Ende sind einige Deutungen der Ringe von Mann und Frau für die Eheschließung. Der Brauch reicht bis in die Antike zurück. Der Ring zeigte die Verbundenheit des Paares an. Oft wurde dieser Aspekt durch die Darstellung zweier sich berührender, ineinander verschränkter Hände betont.
Im christlichen Ritus fordert der Pfarrer das Paar zum Tausch der Ringe auf. Die Ehe gilt als geschlossen. Ein Kuss besiegelt den Bund. Auch auf dem Standesamt oder bei einer freien Trauung kommt den Ringen zentrale Bedeutung zu. Sie symbolisieren das Versprechen, das sich das Paar gibt.
Doppelringe, die ineinander geführt werden, sind eine schöne Variante der Symbolik. Sie lassen sich nicht trennen, ohne dass ein Ring zerstört wird. Hier können auch verschiedene Materialien verwandt werden, die für Gegensätzlichkeit und Gemeinsamkeit stehen.
Wie immer Sie sich entscheiden, welches Design Sie auch immer wählen, die Ringe werden Sie in Ihren nächsten Lebensjahren Tag für Tag begleiten und Ihnen jeden Tag aufs Neue ins Bewusstsein rufen, wie sehr Sie einander lieben. So kann ein Ring manchen Ehestreit schlichten und daran erinnern, warum man eigentlich zusammen ist und wie dankbar man dafür sein darf, sich gefunden zu haben.
Es ist Zeit zum „Ja“ sagen
Wer vor den Traualtar tritt, spürt, dass das Warten und die Vorbereitung sich gelohnt haben. Brautkleid, Anzug und Frisur sitzen perfekt, die Schuhe passen, Braut und Bräutigam strahlen vor Glück. Die Ringe warten auf den großen Augenblick, in dem Sie sich das Eheversprechen geben.
Auch wer spontan und unkonventionell heiratet, erlebt das Gefühl, jetzt genau das Richtige zu tun. Individuell gestaltete Ringe entsprechen dieser Lebensanschauung. Sie stehen für den konsequent eigenen Weg, den man als Paar gehen möchte.
Nicht nur für Sie selbst, sondern für alle ist es ein großer Moment, der immer etwas Märchenhaftes an sich hat. Mann und Frau entscheiden sich füreinander und reichen sich die Hände zum Tausch der Ringe. Was kann überwältigender sein? Was kann einen mehr begeistern, als der Anblick einer schönen Braut und ihres glücklichen Bräutigams?
Die Ringe werden bestimmt von allen bewundert. Um das Besondere herauszustellen, kann man die Entstehung der Ringe fotografisch begleiten. Die Dokumentation des Trauringkurses kann auf der Hochzeit ausliegen oder sogar bei den Einladungen verwandt werden. Für manchen zaudernden Freund oder die beste Freundin wird das vielleicht ein Anstoß, es selbst mit der Ehe zu versuchen. Gemeinsam geschmiedete Ringe können ein Anfang sein.
Wer heiraten will, setzt sich nicht nur mit Organisatorischem auseinander, sondern auch mit der Bedeutung der Ehe, mit der eigenen Zukunft, Fragen nach der Liebe und ihrem Bestand. Während Hochzeitskleid und Frisur mit dem Tag der Eheschließung ihren Dienst getan haben, wartet auf die Ringe der Eheleute ein ganzes Leben. In guten und in schlechten Zeiten werden sie das Paar begleiten. Grund genug, sich intensiv mit den Ringen zu befassen.
Früher waren der Gang zum Juwelier und der Kauf der Ringe selbstverständlich. In Zeiten der Individualisierung wünschen sich viele ganz besondere Ringe, die unverwechselbar sind und perfekt zum eigenen Lifestyle passen. Warum die Ringe nicht einfach selbst schmieden? Das nötige Know-how und sämtliches Zubehör von Werkzeug bis Material finden Sie in der Werkstatt eines Goldschmieds. Hier können Sie sich ganz individuell beraten lassen. Trauringkurse unterstützen Sie professionell bei der Umsetzung Ihrer Ideen.